Die Neugeburt der Ehe


Die Neugeburt der Ehe

Artikel-Nr.: EV-B-1012

Auf Lager

16,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


mit Libreka reinlesen

Spiritueller Blick auf Ehe und Partnerschaft

 

Dieses Buch stellt das Ideal der geschlechtlichen Lebenshaltung und verantwortungsbewussten Eheführung auf, indem es die geheimen, kosmo-biologischen Gesetze um Leben, Geschlecht, Liebe, Ehe und Zeugung darlegt und lehrt. Dieses Ideal muss der Mensch als Ziel seiner Lebensbahn kennen und stets vor Augen haben. Wie weit er diesen hohen, unveränderlichen, gottgewollten Grundzustand erreicht, hängt neben seinem Schicksal von seinem redlichen Wollen ab. So wünsche ich, dass dieses Ehebuch den Menschen durch die Darlegung der kosmo-biologischen, gottgeistigen Urgründe des Lebens zur Neugeburt eines kosmisch-geistig bewussten Menschentums und somit zum Menschheitsfrieden verhelfen möge.“ (Hans Sterneder)

Dieses wundervolle Ehebuch hat Sterneder der Jugend und ihren Eltern gewidmet. Es ist ein einzigartiges Plädoyer für die Reinheit, die für Sterneder der Urgrund aller Schöpfung ist. Wer in ihr lebt, lebt in Gott, wer sie verliert, verliert auch die Verbindung zu seinem Schöpfer, löst sich aus der Ordnung und baut mit am Chaos und am sittlichen Verfall.

Sterneder enthüllt die geistigen Urgründe des Lebens und macht deutlich, dass die Wurzel des ganzen Geschlechtslebens – das seinen edelsten Ausdruck in der Liebe und Ehe findet – nicht im Irdisch-Leiblichen, sondern im Kosmisch-Geistigen liegt. Er entwirft das Ideal der geschlechtlichen Lebenshaltung und verantwortungsbewussten Eheführung, indem er die kosmisch-biologischen Gesetze um Leben, Geschlecht, Liebe, Ehe und Zeugung aufzeigt.

Dieses Buch ist völlig gegen den heutigen Zeitgeist geschrieben, aber die Lektüre lohnt sich für jeden, der sich mit Fragen rund um Ehe, Zeugung und Geschlechtsleben beschäftigt.

 

 

Leseprobe

 

Die Natur als Helferin
(aus dem 6. Kapitel)

© 2010 Thomas Eich-Verlag, Werlenbach
Alle Rechte vorbehalten

 

Ihr steht plötzlich, aus ahnungslosen, unvorbereiteten Kindertagen heraus, zwischen dem 14. bis 21. Lebensjahr, der 3. Siebenjahr-Blutperiode eures Lebens, in den Strudeln und Katarakten des elementaren Geschlechts-Aufbruches, der wie ein alle Dämme durchbrechender Strom über das bisherige Traum- und Unschuldsland eurer Jugend braust!

Lasst euch nicht willenlos und unwissend mitreißen von den Kraftströmen der gewaltig fordernden Mutter Natur!

Versucht mit allen Kräften, euch im Gewoge des aufbrechenden Blutes zu bewahren! Dazu aber ist neben der Stärke der Reinheit kosmisch-biologisches Wissen notwendig.
Seid wie Ingenieure, die alle Vorkehrungen treffen, um den bedrohenden, wilden Ansturm der Fluten abzuwehren.

Doch um diesem gewaltigsten Geschehen des Lebens gewachsen zu sein, müsst ihr ebenso wissend sein wie die Dammbau-Ingenieure.

Müsst ihr den Sinn und die Gesetze des Lebens, müsst ihr seine Rhythmen kennen!

Das aber müssten euch Schule, Kirche und Elternhaus lehren.

Ihr aber seid unvorbereitet, und das ist wohl die größte Schuld, die der Staat an seiner Jugend, der Zukunft seines Volkes, begeht! Allerdings, in diesem Fall muss man es sagen, unbewusst begeht, weil er es selber nicht weiß! Weil seine Lebenskenntnis vom Kosmo-biologisch-Geistigen längst ins trostlos Irdisch-Materielle abgesunken ist.

Da euch nun schon der Staat nicht Lehrer und Helfer sein kann, so geht zur großen, wissenden Mutter des Lebens, geht zur Mutter Natur, öffnet euer Herz, geht zu den Pflanzen, schaut ihren Wuchs und wie vollendet und rein ihr Wachstum gebaut wird von der Mutter Erde und dem Vater des Lichtes.

Schaut die Reinheit der Tiere des Waldes und der Flur!

Sehet die harrende Reinheit und wie sie trotz all ihrer Kraft demütig warten, bis die große Stunde ihrer Vereinigung gekommen ist.

Geht zu den Blumen, ihr jungen Mädchen mit den unbefleckten Schößen und lasst euch von ihnen den Willen der Gottheit künden.

O geht zu den Vögeln und Tieren des Waldes, ihr Jünglinge, und lasst euch von ihnen weisen, dass Liebessehnen und Sinnesdrang von Gott all Seinen Kindern nicht gegeben ist zu billigem, eigensüchtigem Genuss und unverantwortlicher, voreiliger Verschwendung, sondern dass die heiligen Säfte des Lebens, die durchglüht sind von den Feuern des Verlangens, beide einzig nur eingesenkt sind in das Geschöpf, damit es dieselben bereit habe für die Stunde des hohen, heiligen Tempeldienstes der Forttragung des Lebens!

O hört dies Große und lasst euch durchschauern von dem hingebungsvollen Harren der fleckenlosen Kreatur, die obendrein die tiefen, göttlichen Bindungen der Seele nicht kennt!

Rein empfängt sie das Morgenlicht und das Abendlicht und ihre Nacht ist Demut!

So seid auch ihr demütig und greifet nicht mit begehrlichen Händen nach den Schalen des Weines, ehe der Ruf des Festes erschallt!

Bleibt rein und demütig harrend wie Pflanzen und Tiere, damit, wenn Gott dereinst euren Schoß berührt mit Seiner lichten Gnadenhand, auf dass ihr forttragen möget das heilige Leben, euer Schoß makellos sei wie die Tempel der Gottheit.

O sagt, ihr jungen Mädchen und ihr Jünglinge, ahnt ihr nicht, was Gott für einen königlichen Schatz in euch gelegt hat?

Fühlt ihr nicht, dass Er euch alle auserkoren hat zum Tempelhüterdienst des heiligen Lebens?

Sagt, wollt ihr das Geschenk, das Gott euch gegeben, missbrauchen?

Wollt ihr euch arm machen und leer vor der Zeit?

Welche Armut der heutigen Jugend! Wohl, ich weiß es: So wie der Baum und die Blume drängen und das Tier im Walde plötzlich zu spähen und zu rufen beginnt, so blüht in den werdenden Jünglingen und Jungfrauen derselbe Liebes- und Schöpferdrang, ganz dieselbe Sehnsucht auf, die durch die Kreatur pulst und flammt.

 

 

Weitere Produktinformationen

Autor:

Hans Sterneder

Umfang: 214 Seiten
Art/Einband: Hardcover
ISBN 978-3-940964-11-3

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Der Gralsweg
13,90 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher aus dem Eich-Verlag, Hans Sterneder, Das Verlagsprogramm des Eich-Verlags, Die Bücher Hans Sterneders