• Menschheitsurwissen
  • Sinn des Lebens
  • Einweihungsweg
  • Gotterkenntnis
  • Naturverbundenheit
  • Menschheitsurwissen
  • Sinn des Lebens
  • Einweihungsweg
  • Gotterkenntnis
  • Naturverbundenheit

Der Sonnenbruder

Artikelnummer: EV-B-1001

19,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Auf Lager

Beschreibung

Stimmungszauber märchenhafter Romantik

Hans Sterneders köstliche Natursinfonie Ein Werk von großer Gedankentiefe und Schönheit

„Einführung zu innigstem Naturerleben. Die Literaturkritik behauptet, dass es der schönste Landstreicherroman sei. Er erzählt von meinem zweijährigen Leben auf der Landstraße.“ (Hans Sterneder)

Wir schreiben das Jahr 1857. Seit einem Jahr ist Beatus Klingohr schon als Walzbruder auf der Landstraße unterwegs – ein Heimatloser und Getriebener. Ein schwerer Schicksalsschlag hatte ihn aus seinem geborgenen Leben hinausgestoßen mitten hinein in die bunte Welt der Landstreicher und Vagabunden.

Beatus genießt die Schönheiten der Natur, die wohlige Wärme der Sommertage und die herzliche Freundschaft seiner Wanderbrüder. Aber er muss auch die dunklen Seiten seines Walzbruderlebens kennenlernen: die erbarmungslose Härte des Winters und die versteinerte Ablehnung kalter Herzen.

So erlebt Beatus beides: Himmel und Hölle, Freude und Niedergeschlagenheit, Glück und Trostlosigkeit. Doch in all dem Auf und Ab seiner Wandertage kreisen seine Gedanken immer wieder um den Sinn des Lebens, die verzweifelte Sinnlosigkeit seines Schicksals und – um die Frage nach Gott.

Als er sich schließlich aufmacht, einen Mann zu finden, den die Vagabunden ehrfürchtig den Wunderapostel nennen, beginnt eine dramatische Suche auf Leben und Tod ...

Der Sonnenbruder war Hans Sterneders zweiter Roman und ist die Vorgeschichte zu seinem Erfolgsroman Der Wunderapostel. Die Buchkritik Anfang der 1920er Jahre reagierte fast euphorisch auf die Geschichte von Beatus Klingohr. Der Reichslandbund nannte sie „ein Meisterstück“, Dr. Egbert Delpy in der Rheinisch-Westfälische Zeitung „eine dichterische Glanzleistung“ und die Schwäbische Tageszeitung „einen der schönsten Romane der neuen deutschen Romantik“.

Das Hohelied der Landstraße, wie es seit Eichendorff nicht wieder erklungen ist.“ (Adolf Potthoff, 1923)


PDF-LESEPROBE

Zusätzliche Produktinformationen

Autor:
Hans Sterneder
Umfang:
384 Seiten
Art/Einband:
Hardcover
ISBN
978-3-940964-00-7
Als E-Book erhältlich?
Ja